Standpauke zu Shootinganfragen

Ahoi! Matrosen …

Aus dem Alltag eines eMail-Schreiber mit einer Bitte bezüglich Shootinganfragen.
Ich habe es leider viel zu häufig erlebt als ich es jetzt noch so weiter „dulden“ möchte. Ein großer Punkt in meiner Plauderecke ist die Kommunikation. Wie entsteht Kommunikation? Oder besser gesagt, was beinhaltet eine Kommunikation?

Es sind mehr als die berühmten drei Wörter „ich hab Interesse“ – es darf gerne schon etwas mehr sein. Lasst mich wissen Wer ihr seit, Was ihr wollt und Welche Vorstellungen ihr selbst habt. Hinzu kommen sollte, euer Alter, Körpergröße, besondere Merkmale wie Tattoos, Piercings die man sieht. Ein kleiner Hinweis zur Mobilität und eurer Zeitmanagement sind ebenfalls gut in einer eMail aufgehoben. Habt ihr bereits eine Bildidee, eine Location – schreibt mir all eure Ideen und Vorstellungen auf. Verweise zu eurem Instagram Profil, Facebook Profil oder eurer Webseite sollten ebenfalls nicht fehlen.

Je konkreter eine Anfrage gestellt wird, je mehr Infos und Details ich bekomme, umso besser kann ich mir eine Vorstellung von eurer Anfrage machen und umso präziser kann ich auf deine persönliche eMail eingehen.

Ihr braucht keine Scheu haben mir zu schreiben, die „Plauderecke“ ist dafür gedacht. Ich freue mich Menschen mit Charakter kennen zulernen, deren Ausstrahlung und Wandelbarkeit festzuhalten, zu drucken und in mein Portfolio aufzunehmen. Alles fängt mit der Kommunikation an und dazu müsst auch ihr beitragen. Das ist meine Bitte an euch.

Bis dahin alles Gute, dein
Pirate Mirco

Comment

There is no comment on this post. Be the first one.

Leave a comment